Hilfe in Notfallsituationen

An wen kann ich mich bei Notfällen wenden?

Einführend möchten wir einen kurzen Überblick darüber geben, wie man sich verhalten sollte, wenn man ein verletztes oder hilfsbedürftiges Wildtier oder Wildtierbaby findet.

Zunächst sollte erwähnt werden, dass man nicht einfach alle Wildtiere einsammeln soll oder gar darf, die man findet. Viel zu oft werden Tiere mitgenommen und in die ausgelasteten Auffangstationen gebracht, obwohl sie eigentlich gar keine menschliche Hilfe benötigen. Deshalb ist es wichtig, die Situation erstmal zu beobachten. Gerade Rehkitze oder Feldhasenkinder werden oft nur zum Füttern von ihren Eltern aufgesucht und liegen sonst in Wiesen und Wäldern. Auch Vögel werden zum Teil in den verschiedenen Aufzuchtstadien am Boden gefüttert. Die Annahme, dass diese Tiere scheinbar alleine und hilflos sind, ist also nicht korrekt. 

Woran erkenne ich also, ob ein Tier meine Hilfe wirklich benötigt?

  • wenn es offensichtlich schwere Verletzungen aufweist und nicht weglaufen oder wegfliegen kann
  • wenn das Tier apathisch oder bewusstlos wirkt 
  • wenn das Tier zittert 
  • Tiere, die in menschlicher Nähe oder direkt auf der Straße/Gehweg liegen, denn ein solches Verhalten ist für wilde Tiere untypisch, da sie sich unter normalen Umständen nicht in eine solche Gefahr begeben
  • Tiere, die von Hund oder Katze angegriffen wurden und Verletzungen davontragen

In Kürze findet ihr hier eine Liste mit Ansprechpartnern zu den unterschiedlichen Wildtieren!

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.